Transformation · 22. April 2020
Eines Tages wirst du dich fragen, wozu war mein Leben gut, was habe ich hinterlassen? Was hatte für mich einen Wert und was habe ich aus meinen Fähigkeiten gemacht? Fähigkeiten - die Geschenke meiner Seele an mich - und was habe ich mit diesen besonderen Gaben erreicht? Eines Tages wirst du tief drinnen spüren, dass diese Gaben für dich selbst zur Freude bestimmt waren. Für mich selbst? Ich tue das «NUR» für mich? Eines Tages …..
Transformation · 24. Januar 2020
Ich habe schon länger nach einem Namen für meine Schmerzsymptome gesucht. Kein Arzt hat es konnte mir bis heute weiterhelfen. So hab ich mich selbst auf die jahrelange Suche gemacht. Ob ein Name etwas daran ändert? Nein, das alleine sicher nicht. Jedoch die Erklärung, die ich dazu gebe, ist ein Teil der Umschreibung und auch Auflösung (für den Moment).

LiWi spricht mit seiner Seele · 17. November 2019
Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte LiWi spricht mit seiner Seele «Hallo liebe Seele, ich bin gerade aufgewacht. Ich bin noch etwas ausser mir, aber ich würde dir gerne von einem berührenden Traum erzählen.» «Guten Morgen lieber LiWi», spricht die Seele mit ruhiger Stimme «ich spüre, du bist sehr aufgewühlt. Natürlich, gerne kannst du mir davon erzählen. Ich war zwar bei dir in dem Traum und habe alles gesehen, aber gerne würde ich die Geschichte nochmal von dir selbst hören.»
Dimensionen · 01. September 2019
Dimensionen können in der Mathematik erklärt werden. Länge, Breite, Höhe, Tiefe und die Beziehung der einzelnen Punkte zueinander. Ehrlich gesagt, wenn es nur das wäre, dann wäre es für uns Menschen recht langweilig. Denn der Mensch ist ein multidimensionales Wesen. Er bewegt sich in den Dimensionen von Zeit und Raum, die Dimensionen der Emotionen, Gedanken, Körper (jede Zelle, jedes Organ, die Körperflüssigkeiten) und die spirituellen Dimensionen prägen uns Menschen – genau so, wie die Familie

Seit zwei Tagen sagt mir etwas, dass ich ein paar Zeilen schreiben soll. Etwas, dass ich selbst erlebt habe. Eine Geschichte, die mich selbst berührt hat. Denn alles, was mich selbst berührt, das ist ein Zeichen meiner Seele, dass ich auf meinem Weg bin. Und so schreibe ich diese Zeilen, weil sie mich in meinem Innersten berühren werden - mich, und nur mich. Noch weiss ich nicht, was ich schreiben werde. Ich liebe diese Experimente, so wie beim Malen, ich lasse es einfach geschehen.
Diese Zeilen sind mir heute als "Gedankensplitter" in den Sinn gekommen. Sie sind ein wahres Geschenk und eine tiefe Erkenntnis, welche ich gerne mit euch teilen möchte. Das Bild ist so "nebenbei" entstanden. SELBSTLIEBE

Ich suche..... Sind wir nicht permanent irgendwo auf der Suche nach etwas, das wir nicht haben? Ist es nicht der Widerstand, der uns Schmerzen und Leiden bereitet? Ja, einzig und alleine das Nicht-Annehmen von dem, was ist und dem was nicht ist, bringt uns in eine innere und äussere Zwickmühle. Aua! Und nochmals AAAAUUUUAAH!Wir entscheiden uns für die Geburt und im selben Moment entscheiden wir uns für den Tod - und dazwischen ist ein Leben voller Widerstände.
Das Faszien-Lichtnetz · 05. Mai 2019
"Gift - das Geschenk" 05.05.2019 ©Stefanie Seiler Als ich eines Tages wirklich eingehendst begriffen hatte, dass jedes Problem (Pro-blem) für mich ist, konnte sich der Kreis zu schliessen beginnen. Ich zeichnete einen Kreis auf ein Blatt Papier, schrieb die Worte Schmerzen und Faszien in die Mitte, dazu den Satz "mit Wasser das Feuer entfachen". Plötzlich schrieb es mich wie von alleine weiter:

Das Faszien-Lichtnetz · 24. April 2019
Teil 1 Seit Monaten trage ich eine Idee in mir, die mir eines frühen morgens in den Sinn kam. Sicher kennt ihr den Moment zwischen schlafen und wachwerden. Genau dann erreichen uns oft sehr wertvolle Impulse. So ergeht es mir beinahe täglich. Dieser Impuls jedoch hat buchstäblich mein Leben verändert.
Transformation · 30. März 2019
"Bleib so, wie du bist"....oft gehört, nie erreicht! Sind wir ehrlich, wäre ja auch absolut furchtbar! Das Leben IST Veränderung! Wie kann ein Mensch sich dagegen wehren, ohne Schaden zu nehmen? Tatsächlich ist die einzige Konstante im Leben die Veränderung. Daher kann ich nur überleben, wenn ich mich dem Fluss des Lebens öffne.

Mehr anzeigen